NRW-Landtagswahl: „Wir holen 12,5 Prozent“

Marcel Hafke, 28, ist Spitzenkandidat der Jungen Liberalen NRW zur Landtagswahl. Mit der „Frechen Freiheit“ sprach er über eigenverantwortliche Schulmanager, die Campus-Revolution und mögliche Koalitionspartner nach der Landtagswahl.

FRECHE FREIHEIT: Marcel, bei der NRW-Landtagswahl am 9. Mai hast du gute Chancen ins Düsseldorfer Parlament einzuziehen. Was wäre das erste Gesetz, das du auf den Weg bringen würdest?

MARCEL: Mir ist die Bildungspolitik besonders wichtig. CDU und FDP haben da in den letzten fünf Jahren schon viele richtige Reform-Projekte durchgesetzt. Wir haben 8000 neue Lehrer eingestellt, das Abitur nach zwölf Jahren und das Hochschulfreiheitsgesetz beschlossen. In der nächsten Legislaturperiode müssen wir uns jetzt noch mehr um die eigenverantwortlichen Schulen kümmern. Wenn der Schulleiter zum Schulmanager wird und über Sachmittel und Personal selbst entscheiden kann, können wir passgenaue Angebotsprofile vor Ort entwickeln. Ich will unser Schulsystem nicht von oben, sondern von der Basis weiterentwickeln.

FRECHE FREIHEIT: Wie vermittelst du solche Ideen? Worauf setzt du in diesem Wahlkampf?

MARCEL: In der heißen Wahlkampfphase haben wir JuLis jede Fachhochschule und jede Universität mit unserem Campus-Revolution-Tourbus besucht und so Werbung für unser Programm gemacht. Außerdem setzen wir ganz massiv aufs Internet. Über Twitter, Facebook oder StudiVZ können junge Leute heute am besten erreicht werden. Auch über meine Website www.marcel-hafke.de und www.wir-lieben-nrw.de können sich Interessierte informieren. Im Kino gibt’s außerdem Spots der JuLis NRW, auf die wir bisher viel positives Feedback erhalten haben.

Marcel Hafke

Marcel Hafke

FRECHE FREIHEIT: Wie ist denn gerade die Stimmung für die FDP deiner Meinung nach? Auf welches Wahlergebnis tippst du am 9. Mai?

MARCEL: Ganz klar: 12,5 Prozent. Dann zieht nämlich auch unser zweiter JuLi-Spitzenkandidat Jan Schiller (www.jan-schiller.de) in den Landtag ein. Genau wie unser Generalsekretär Joachim Stamp. Mit so einer Fraktion könnten wir wirklich jungliberale Akzente setzen. Das wäre klasse und dafür mache ich Wahlkampf. Optimal wäre natürlich auch die Fortsetzung der Koalition mit der CDU.

Interview: Julian Kirchherr

liberalserver.de - die besten liberalen Websites -Ranking

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: