Jüngster Kandidat von den Liberalen

Julian Kirchherr (FDP), Peter Alberts (Grüne) und Jürgen Klute (Linke) kandidieren

WERL (Soester Anzeiger, 04.06.09). Auch die kleinen Parteien wie die FDP, Grüne und Linkspartei schicken Kandidaten für die Europawahl ins Rennen. Da jedoch meist nur wenige Abgeordnete der Partei in das Europäische Parlament einziehen, haben viele dieser Kandidaten aufgrund ihrer schlechten Listenplätze keine Chance.

Für die FDP im Kreis Südwestfalen tritt Julian Kirchherr an. Der 1989 geborene Werler ist einer der jüngsten Kandidaten in Deutschland. Zur Zeit studiert er noch in Münster Public Administration. Als Hobbys gibt er Lesen, Reisen und Thai Bo an. Er ist seit 2006 Mitglied der Jungen Liberalen (JuLis) und seit 2007 Mitglied der FDP. Bei den Jungen Liberalen übernahm er die Position als Pressesprecher und Beisitzer im Bezirksvorstand Westfalen-Süd und als Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen Soest. In der FDP ist der 19-jährige seit März 2009 Schriftführer im FDP-Bezirksvorstand Westfalen-Süd.

Er vertritt das Ziel, den Anteil der Erneuerbaren Energien bis 2020 auf mindestens 20 Prozent zu erhöhen. Außerdem macht er sich stark für einen konsequenten Rüstungsabbau. Zudem spricht sich der Werler gegen die Aufnahme von biometrischen Daten in Ausweisdokumenten aus und ebenso gegen einen europaweiten Mindestlohn. Die Sozial- und Beschäftigungspolitik soll Aufgabe der einzelnen Nationalstaaten sein. Mit Listenplatz 48 im Bundesgebiet hat Julian Kirchherr keine Chance, in das Parlament einzuziehen, bei der letzten Wahl erreichen die Liberalen sieben Sitze.

Die Grünen setzen auf Peter Alberts. Er wurde 1971 in Hermer geboren und studierte später an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Politikwissenschaften, Neuere Geschichte und Slawische Philologie. Später wechselte er sein Hauptfach auf Osteuropäische Geschichte. Heute ist er von Beruf Historiker, war allerdings bis März 2009 auch kaufmännischer Angestellter bei der hotel.de AG in Hamm. Er ist bereits seit 2004 Mitglied in der Partei „Bündnis 90/Die Grünen“. Im März 2009 wurde er als Delegierter in Hagen in den Länderrat gewählt. Die Chancen, in das Europäische Parlament gewählt zu werden, sind nicht ganz aussichtslos. Peter Alberts steht auf Platz 18 der Bundesliste, nach der letzten Wahl hatten die Grünen 13 Sitze.

Peter Alberts verfolgt das Ziel einer zivilen Abrüstung sowie einer zivilen Krisenprävention und Konfliktbearbeitung durch die Europäische Union. In seinem Wahlprogramm verfolgt er außerdem das Ziel, so schnell wie möglich 100% erneuerbare Energien einzuführen. Zudem sollen die alten Industriegesellschaften konsequent sozial-ökologisch umgebaut werden.

Für die Linke ins Rennen geht Jürgen Klute. Der 55-Jährige war Anfang 2005 Mitglied in der WASG. Außerdem war er 2005 Spitzenkandidat bei den Landtatswahlen in NRW. Seit der Gründung der Partei „Die Linke“ ist er Mitglied im Parteivorstand. Der Herner ist Sozialpfarrer und arbeitet im europäischen Netzwerk des kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt mit. „Die wichtigste Aufgabe in der Europapolitik ist die Aufklärung über den Lissabonner Vertrag,“ erklärte Klute. „Vorrang für freien Wettbewerb ist angesichts der Finanzkrise von gestern und falsch für die Menschen.“ Auch kirchliche und gemeinnützige Dienste geraten unter Privatisierungsdruck. Der frühere Herner Sozialpfarrer Jürgen Klute hat gute Chancen, ins nächste Europaparlament einzuziehen. Der Sozialethiker aus Bochum ist für die Europawahl am 7. Juni auf einen sicheren sechsten Listenplatz der Linkspartei gewählt worden, sieben Sitze ergatterte die Linke bei der letzten Wahl.

Eines der Ziele von Jürgen Klute ist die strikte Kontrolle der europäischen Finanzmärkte, damit sie wieder dem Allgemeininteresse und nicht Spekulationen dienen. Außerdem macht er sich für gut entlohnte und sichere Arbeitsplätze stark, so dass ein Leben in Würde für alle gesichert ist. Ebenso will er sich für Abrüstung, zivile Zusammenarbeit und Entwicklung für ein friedliches Europa einsetzen.

Um weitere Informationen über die einzelnen Kandidaten und deren politische Ziele zu erhalten, lohnt sich ein Blick auf deren Internetseiten. (oe/la)

Julian Kirchherr:
http://www.julian-kirchherr.de
Peter Alberts:
http://www.peter-alberts.eu
Jürgen Klute:
http://www.juergen-klute.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: